Sergio Leones Western-Oper rund um den Bau einer Eisenbahnstation ist in die Filmgeschichte eingegangen – und mit ihr die ikonische Melodie, die der namenlose Mundharmonikaspieler in der Eröffnungsszene anstimmt. Nicht umsonst ist die Musik bei SPIEL MIR DAS LIED VOM TOD in der deutschen Version sogar titelgebend: Leone inszenierte Teile des Films passend zur Partitur, die der legendäre (und endlich auch oscarprämierte!) Ennio Morricone schon vor Drehbeginn fertiggestellt hatte. Es ist der Film, der Charles Bronson zum Superstar machte und mit dem Henry Fonda sein Good Guy-Image abschütteln konnte. Punktum: Ein echter Klassiker des Kinos, für die große Leinwand gedreht.

CQ prasentiert: Großes Kino

Spiel mir das Lied vom Tod

(C'era una volta il West)

ITA/USA/ESP 1968 R: Sergio Leone. D: Charles Bronson, Claudia Cardinale, Henry Fonda, Jason Robards. 175 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 16 Jahren