Shining

Stephen King-Verfilmungen sind allgemein eher so lala. Außer, wenn ein Meister auf dem Regiestuhl sitzt, der sich den Stoff vollkommen aneignet: Stanley Kubrick fügte mit THE SHINING seinem OEuvre nicht nur ein weiteres Meisterwerk hinzu, sondern schuf einen ikonischen Horrorfilm, in dem das Erschreckende mit unheimlicher Atmosphäre und unvergesslichen Bildern einhergeht. Jack Torrance – Nicholson in einer Glanzrolle – versorgt mit seiner Familie als Hausmeister das über den Winter geschlossene, abgelegene Overlook Hotel und will einen Roman schreiben. Doch aus Visionen und Halluzinationen, aus den Sünden der Vergangenheit und der Langeweile von heute erwächst in ihm eine mörderische Wut...

Kaum ein anderer Film wurde so auf geheime Botschaften hin analysiert und interpretiert wie dieser.

CQ präsentiert: Großes Kino

Shining

(The Shining)

GBR/USA 1980 R: Stanley Kubrick. D: Jack Nicholson, Shelley Duvall, Danny Lloyd, Scatman Crothers. 119 Min. OmdtU.

FSK: 16