Moon

Ein Meilenstein des Science-Fiction-Genres: Duncan Jones – Sohn von David Bowie – verbindet lunare Schauwerte mit philosophischen Tiefendimensionen verbinden; Sam Rockwell legt eine großartige „Two-Men-Show“ hin. Riesige Erntemaschinen bauen auf der Mondoberfläche Energie ab, überwacht von Sam, der seit drei Jahren in der Mondbasis lebt. Allein. Nur Roboter Gerty mit seiner künstlichen Intelligenz leistet ihm Gesellschaft. Die Ablösung steht kurz bevor. Dann kommt es zu einem Unfall. Und Gerty aktiviert programmgemäß Sams Klon. Sam 2 rettet Sam 1 – und die beiden stellen fest, dass der Arbeitgeber Lunar Industries auf das Leben seiner Wegwerf-Arbeiter pfeift. Das Mondstation-Kammerspiel wird zum existentialistischen Thriller und ist, so „Telepolis“, „ein inhaltliches und formales Vergnügen: Klone aller Welten, vereinigt euch!“

Veranstaltungsort: Multihalle/Vorhalle, Herzogenriedpark, 68169 Mannheim,
Einlass Haupteingang (Max-Joseph-Str. 64) ohne Parkeintritt

Eintritt: 7 Euro regulär/5 Euro ermäßigt und Mitglieder
Filmstart mit Einbruch der Dämmerung

Sommerkino Open Air

Moon

GBR 2009 R: Duncan Jones. D: Sam Rockwell. 96 Min. DF.