Drei Liebesgeschichten im Abstand von je zehn Jahren in einem kleinen Dorf in Kroatien, dreimal spielt der Krieg in die Liebe hinein, und dreimal werden die beiden Liebenden von denselben Darstellern gespielt: Mit MITTAGSSONNE gewann Dalibor Matanić den Jurypreis in der Cannes-Reihe „Un Certain Regard“, weil er die Liebe und den Krieg auf ganz spezifische, auf originelle und intensive Art miteinander verknüpft. 1991 müssen sich zwei junge Erwachsene heimlich treffen, weil in Kriegszeiten die Romanze ein verbotener Luxus ist. 2001 sind die Wunden des Krieges noch zu frisch, um eine Affäre in eine echte Liebesbeziehung zu verwandeln. 2011 kann die Liebe vielleicht bestehen, wenn nur die Vergangenheit nicht dazwischenfunkt.

Neu in Mannheim

Mittagssonne

(Zvizdan)

HRV/SRB/SVN 2015 R: Dalibor Matanić. D: Tihana Lazhović, Goran Marković, Nives Invaković, Dado Ćosić. 123 Min. OmdtU.

FSK: k. A.