In der spanischen Enklave Melilla an der nordafrikanischen Mittelmeerküste werden Afrika und die Europäische Union durch eine hochgesicherte Grenzanlage voneinander getrennt. In den Wäldern des Bergausläufers leben Geflüchtete – so auch Abou Bakar Sidibé aus Mali. Nach mehreren gescheiterten Versuchen, das Zaunsystem zu überwinden, beginnt er zu filmen. Mit einer Kamera, die ihm Moritz Siebert und Estephan Wagner zur Verfügung gestellt haben, dokumentiert er seinen Alltag, die Umgebung, das zermürbende Warten auf den nächsten „Sprung“. Vorfilm: EIN VOGELFILM. R: Janna Koenen. 4 Min.

Diskussionspartner: Memet Kilic, ehemaliger MdB, Vorsitzender des Bundeszuwanderungs- und Integrationsrates
Kooperationspartner: KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

Agenda-21-Kinowoche

Les sauteurs - Those Who Jump

(Les sauteurs)

DNK 2016 R: Moritz Siebert, Estephan Wagner, Abou Bakar Sidibé. Dokumentation. 79 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren