Der nagelneue Mixer ist kaputt. Carmen, Designstudentin in Thüringen, entdeckt auf einem Jenaer Flohmarkt ein Rührgerät aus DDR-Zeiten: uralt, in grellem Orange – und trotzdem noch tadellos in Form. Es heißt RG 28. Um hinter das Geheimnis der sagenhaften Langlebigkeit des Rührers aus dem „Elektrogerätewerk Suhl“ zu kommen, begibt sie sich auf eine Forschungsreise. Ihre Begegnungen und Gespräche führen Carmen schließlich zu der Frage, ob es ethisch vertretbar ist, unseren Erzeugnissen das zu verweigern, was wir für uns selbst erhoffen: ein langes Leben.

Diskussionspartnerin: Rike Schweizer, Forschungsstätte Ev. Studiengemeinschaft
Kooperationspartner: Stadt Mannheim, Kulturamt

Agenda-21-Kinowoce

Kommen Rührgeräte in
den Himmel? Ein Film
über Nachhaltigkeit

DEU 2016 R: Reinhard Günzler. Dokumentation. 100 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung