für seine beiden jüngeren Geschwister, als seine völlig überforderte alleinerziehende Mutter sie allein zurücklässt. Keiner darf wissen, dass sie weg ist, also schwören die Kinder einen heiligen Eid: Die Mama ist nur kurz zum Einkaufen und kommt bald wieder. Doch die Situation überfordert Jonas immer mehr. Er isoliert sich und die Geschwister zunehmend und sie gleiten in eine eigene Phantasiewelt ab. Was als Abenteuer beginnt, wird zum Kampf um Leben und Tod. Allein die Freundschaft mit dem geheimnisvollen Felix gibt Jonas Hoffnung und Mut. Der Debütfilm besticht durch seine stilsichere Inszenierung, den professionellen Kinderdarstellern und der stimmungsvollen Mischung aus Familien- bzw. Sozialdrama sowie düsteren Mystery- und Fantasy- Elementen. Am beklemmendsten ist jedoch der Umstand, dass diese tragische Geschichte auf realen Ereignissen beruht. Übrigens: Gedreht wurde der Film in Heidelberg!

Neu in Mannheim

Im Spinnwebhaus

DEU 2015 R: Mara Eibl-Eibesfeld. D: Sylvie Testud, Ludwig Trepte. 89 Min.

FSK: nicht vorgelegt