Das Leben in der Kalahari hat sich für die „Buschmänner“, das Volk der Ju/’Hoansi, verändert: Die Jagd wurde gesetzlich verboten, Farmerzäune durchziehen die Savanne. Die einstigen Nomaden sind nun notgedrungen sesshaft und abhängig von staatlicher Zuwendung und Tourismus in einer Art „lebendem Museum“. Doch da ist auch die Neugier auf die Welt außerhalb des Reservats. Und so machen sich einige Ju/’Hoansi auf Einladung einer niedersächsischen Bildungsinitiative auf ins „Land der Geister“, ins moderne, hochtechnisierte Deutschland. Mit zurückhaltendem Blick lässt sich das Regietrio offen und neugierig ein auf die vom Verschwinden bedrohten Ju/’Hoansi in ihrer Position zwischen den Welten. Und betrachtet damit wie im Spiegel auch uns selbst und die Welt, in der wir leben.

„Unterhaltsam und bezaubernd, getragen von Humor und Neugier der Protagonisten.“ (Süddeutsche Zeitung)

Neu in Mannheim

Ghostland – Reise ins Land
der Geister

DEU 2015 R: Simon Stadler, Catenia Lermer, Sven Methling. Dokumentation. 88 Min. OmdtU.

FSK: ohne Altersbeschränkung