Ein Wahnsinnsfilm über ein Wahnsinnsprojekt: Für FITZCARRALDO, die Geschichte eines Musikliebhabers, der sein eigenes Opernhaus im peruanischen Dschungel errichten will, ließ Werner Herzog unter anderem ein Schiff über einen Berg ziehen. Die „nicht diskutierte Selbstverständlichkeit“, Modelle zu verwenden, ließ er nicht gelten. Das Studio hatte es schwer mit Herzog – die Darsteller aber auch: Nachdem Teile des Films mit Jason Roberts, Mario Adorf und Mick Jagger (ja, der Mick Jagger) im Kasten waren, musste das Projekt komplett wiederholt werden, denn Roberts wurde „krank“. Adorf und Jagger verließen das Projekt. Der neu engagierte Klaus Kinski hatte am Set dann solche Wutausbrüche, dass als Statisten anwesende Indios Herzog anboten, Kinski um die Ecke zu bringen. Schwieriger Dreh – atemberaubendes Ergebnis!

CQ präsentiert: Großes Kino

Fitzcarraldo

DEU 1981 R: Werner Herzog. D: Klaus Kinski, Claudia Cardinale, José Lewgoy. 151 Min. OF.

FSK: frei ab 12 Jahren