„Stephan Richter zeigt uns in seinem Drama eindrucksvoll die Perspektivlosigkeit von Menschen, die sich tagtäglich in einem Niemandsland, zwischen prall gefüllten Supermarkt-Regalen und der trostlosen Leere drumherum wieder finden“, so begründete die Jury ihre Vergabe des Max Ophüls Preises 2016 an EINER VON UNS. Der Supermarkt ist der einzige soziale Treffpunkt im industriell geprägten Vorort, in dem sonst nichts los ist. Sicherheitspersonal und Polizei haben alle Hände voll zu tun, Jugendliche am Rumhängen zu hindern. Hier lernt der 14-jährige Julian den 16-jährigen Außenseiter Marko kennen. Beide verstehen sich gut, weil sie der Hass auf das Vorstadtleben eint. Irgendwann beschließen sie, in den Supermarkt einzubrechen...

Ein Jugenddrama nach einer wahren Begebenheit, die in Österreich für großes Aufsehen sorgte: „Wer alt genug zum Einbrechen ist, ist auch alt genug zum Sterben“, schrieb das Boulevardblatt Kronen-Zeitung, und vermutlich stimmten diesem zynischen Kommentar nicht wenige Leser zu.

Zum Bundesstart

Einer von uns

AUT 2015 R: Stephan Richter. D: Jack Hofer, Simon Morzé, Christopher Schärf, Markus Schleinzer. 86 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren