Sara und ihr Vater Dave ziehen in ein kleines Dorf, das von einer mysteriösen Serie von Selbstmorden unter Jugendlichen erschüttert wird. Während sich das Mädchen in Jamie verliebt, versucht ihr Vater, seines Zeichens der neue Polizist im Ort, den Gründen für die Selbsttötungen auf die Spur zu kommen. Jeppe Røndes auf Englisch gedrehter Debütfilm basiert auf wahren Ereignisse um Selbstmorde unter Teenagern, die sich zwischen 2007 und 2013 in in einer walisischen Ortschaft ereigneten.

Verstörendes Drama mit der Hauptdarstellerin Hannah Murray, die einige aus »Game of Thrones« kennen dürften...

Mehr zum Film:

Kino-Zeit - Filmbesprechung von Sonja Hartl  

Neu in Mannheim

Dorf der verlorenen Jugend

(Bridgend)

DNK/GBR 2015 R: Jeppe Rønde. D: Hannah Murray, Adrian Rawlins. 95 Min. OmdtU.

FSK: nicht vorgelegt