Vor New York, vor London gilt Berlin derzeit als „the place to be“. Jeder will hier wohnen, viele wollen sich hier eine Wohnung kaufen. Geldgeber winken mit Scheinen, Spekulanten stehen Gewehr bei Fuß. Der Film entstand über vier Jahre und zeigt anschaulich und ungeschminkt, wie Immobilieninvestoren und Makler sich auf dem Berliner Wohnungsmarkt austoben und zu welchen Reibereien es dadurch kommt. Dabei ist DIE STADT ALS BEUTE bei allem Ernst der Lage durchaus ambivalent, und einige skurrile Momente zeigen auf, in welchen Paralleluniversen sich die verschiedenen Akteure bewegen.

In Kooperation mit Wem gehört die Stadt? – Stadtpolitisches Bündnis Mannheim. Anschließend Filmdiskussion

Neu in Mannheim

Die Stadt als Beute

DEU 2015 R: Andreas Wilcke.. 87 Min.

FSK: frei ab 6 Jahren