Die Misandristinnen

Irgendwo in Ger(wo)many. Die Terroristinnen-Zelle „Female Liberation Army“ (FLA) bereitet den Umsturz des Patriarchats und die Installation einer neuen weiblichen Weltordnung vor. Getarnt als katholisches Internat bildet die Anführerin Big Mother in einem abgelegenen Landgut acht schwer erziehbare Mädchen aus. Um die Revolution zu finanzieren und die eigene Ideologie zu verbreiten, möchten die Frauen feministische Pornographie drehen und vertreiben. Doch dann gabelt eine der „Internatsschülerinnen“ einen verletzten linksradikalen Soldaten auf und versteckt ihn im Keller, um ihn gesund zu pflegen. Die strikte Hausordnung droht aus den Fugen zu geraten. Um die Revolution zu retten, muss Big Mother zu drastischen Mitteln greifen...

Bruce LaBruce, Meister des Queer Cinema, legt eine radikalfeministischhyperlesbische- politpornographische Variante von Don Siegels Clint Eastwood-Film BETROGEN (1971) und Sofia Coppolas Remake DIE VERFÜHRTEN (2017) vor: komisch, trashig, clever, wüst, satirisch, derb – und vollkommen genderverrückt.

Neu in Mannheim

Die Misandristinnen

(The Misandrists)

DEU 2017 R: Bruce LaBruce. D: Susanne Sachße, Cica Ruiz, Kambra Pfahler, Caprice Crawford. 91 Min. OmdtU.

FSK: 18