Benjamin, Schüler an einer aufgeklärten, staatlichen Schule, weigert sich, am Schwimmunterricht teilzunehmen. Nicht, wie seine Mutter vermutet, wegen unkontrollierbarer Erektionen, sondern weil der Anblick seiner minimal bekleideten Mitschülerinnen seine religiösen Gefühle verletzt. Denn Benjamin ist konvertiert – zum Christentum. Ab jetzt bedient er sich bei einer schier unendlichen Ressource der Aggression: der Bibel. Als Missionar und Kreuzzügler gegen Homosexualität, Scheidungen und Evolutionstheorie ist der Jugendliche auf Rebellionskurs. Und tatsächlich werden alsbald Bikinis aus der Schwimmstunde ebenso wie Kondome aus dem Bio-Unterricht verbannt.

Diese wilde und furiose Groteske voll pechschwarzen Humors hält uns die Fallen aktueller Denkmuster gnadenlos vor Augen – gemünzt natürlich auf die Situation in Russland; aber nicht nur: Der Film basiert auf dem deutschen Theaterstück „Märtyrer“ von Marius von Mayenburg.

Neu in Mannheim

Der die Zeichen liest

((M)uchenik)

RUS 2016 R: Kirill Serebrennikov. D: Petr Skvotsov, Victoria Isakova, Svetlana Bragarnik. 118 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren