Matteo, 16, ist ein unbeholfener Junge, der mit allen Mitteln versucht, von seinem Vater den Respekt einzufordern, den er seiner Meinung nach verdient. Eines Tages wird er völlig unvermittelt abgeholt, um fortan in einem Erziehungscamp auf den rechten Weg gebracht zu werden. Doch dort erlebt er eine Überraschung, denn vor Ort haben die drei Jugendlichen Anton, Dion und Ali die Kontrolle übernommen und machen, was immer sie wollen. Matteo gelingt es, sich in die Gruppe zu integrieren. Gemeinsam können sie scheinbar ohne Gegenwehr ihre gewaltvollen und aggressiven Fantasien ausleben. Das Camp scheint der perfekte Rückzugsort für Matteo zu sein. Bald aber muss er einsehen, dass der von ihm eingeschlagene Weg keinen Rückzug duldet...

Chrieg wurde 2015 mit dem Max-Ophüls-Preis ausgezeichnet.

Neu in Mannheim

Chrieg

CHE 2014 R: Simon Jaquemet. D: Benjamin Lutzke, Sascha Gisler. 114 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 16 Jahren