Der alte Jazzpianist Chico Valdés hört im Radio seinen eigenen, vor über 60 Jahren komponierten Song, gesungen von der Liebe seines Lebens: Rita Martínez. Er erinnert sich. Und der Film umspannt die Geschichte Kubas seit 1948, eine musikalische Zeitreise mit kubanischem wie amerikanischem Jazz von unter anderem Dizzy Gillespie, Cole Porter, Thelonious Monk. Regisseur Fernando Trueba, Zeichner Javier Mariscal und die kubanische Jazzlegende Bebo Valdés schufen gemeinsam diese schicksalhafte Liebesgeschichte als Bolero der Leidenschaft.

Musik Film Festival: Special

Chico & Rita

ESP/GBR 2010 R: Fernando Trueba, Javier Mariscal, Tono Errando. Animationsfilm. 93 Min. OmdtU.

FSK: ohne Altersbeschränkung