Längst ist Joseph Beuys, der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fett-Ecke, zur Ikone geworden. Seine Werke sind in zahlreichen Museen rund um die Welt vertreten, und seine Idee der „sozialen Plastik“ und der von ihm „erweiterte Kunstbegriff“ haben die Kunst im späten 20. Jahrhundert nachhaltig beeinflusst. Nun wagt sich der Regisseur Andres Veiel an ein filmisches Porträt des legendären Künstlers, der 1986 gestorben ist. Nach dreijähriger Recherche und Sichtung von etwa 450 Stunden bisher unerschlossenen Video- und Audiomaterials ist ihm ein ungewöhnlich eindringlicher Dokumentarfilm gelungen. Veiel kommt überwiegend mit Archivaufnahmen aus und stellt die Ideen und Motive von Beuys‘ Wirken in den Vordergrund. Und er lässt die Filmzuschauer immer wieder direkt ins Gesicht des Mannes schauen, der unentwegt diskutierte und provozierte.

Einführung: Dr. Sebastian Baden

Film & Kunst

Beuys

DEU 2017 R: Andres Veiel. Dokumentation. 107 Min.

FSK: ohne Altersbeschränkung