Ein britischer Tontechniker wird in den 1970ern von einem italienischen Regisseur angeworben, um einen Giallo-Horrorfilm zu vertonen – mit Synthesizer und zerplatzendem Obst. Der Auftrag entwickelt sich zum alptraumhaften Traumspiel. Eine Hommage an die fast vergessene klassische Tontechnik.

31. Mannheimer Filmsymposium: Sounds of Cinema

Berberian Sound Studio

USA 2013 R: Peter Strickland. D: Toby Jones, Antonio Mancino, Guido Adorni, Chiara D'Anna. 96 Min. OmdtU.

FSK: frei ab 12 Jahren