Battle Royal - Extended Cut

Unter dem Druck von hoher Arbeitslosigkeit und Jugendkriminalität wurde die Millennium-Bildungsreform verabschiedet: Um Disziplinlosigkeit und schulischem Desinteresse vorzubeugen, wird alljährlich an einer Schulklasse ein staatliches Exempel statuiert. Die 15jährigen Schülerinnen und Schüler finden sich auf einer verlassenen Insel wieder und werden instruiert: Innerhalb von drei Tagen müssen sie sich gegenseitig umbringen, sonst werden die Halsbänder, die ihnen angelegt wurden, zur Explosion gebracht. Es folgt ein blutiges Massaker.

Das kontroverse Drama BATTLE ROYAL scheint wie ein harter Vorläufer der TRIBUTE VON PANEM. Wegen seiner Gewaltdarstellungen war der Film in Deutschland lange indiziert, kurzzeitig gar beschlagnahmt. Doch die brutale Gewalt wird nicht zum Selbstzweck eingesetzt – vielmehr ist sie Ausdruck der komplexen Sozialstrukturen, die der Film zeigt: Wo der Psychopath mit Maschinenpistole alle niedermäht, wo die erfolgsorientierte Ehrgeizige kaltblütig mordet, finden sich auch Bündnisse und Rettungsversuche.

Wir zeigen den Extended Cut, der mit heftigeren Bildern aufwartet und die Figurencharakteristika vertieft.

Neu in Mannheim

Battle Royal - Extended Cut

(Batoru rowaiaru)

JAP 2000 R: Kinji Fukasaku. D: Tatsuya Fujiwara, Aki Maeda, Tarô Yamamoto, Takeshi Kitano. 122 Min.

FSK: 18