Wir schreiben das Jahr 2020. Weltweit werden tagtäglich Milliarden von Menschen Opfer der digitalen, medialen, narzisstischen, hedonistischen, karrieristischen und konsumorientierten Reizüberflutung und Suggestion durch das Establishment. Als Folge breitet sich die mysteriöse Krankheit „Anhedonie“ aus, bei der die Betroffenen plötzlich unfähig sind, Freude, Lust und Befriedigung zu empfinden. Auch die Aristokraten- Söhne Franz und Fritz Freudenthal gehören zu den Erkrankten. Sie suchen Hilfe bei einem Psychotherapeuten, der eine revolutionäre Therapie erdacht hat. Doch der Weg zur möglichen Heilung bringt die beiden schon bald an ihre Grenzen...

ANHEDONIA ist ein surrealer Trip voller Zitate, doppelter Böden und Brüche der vierten Wand. Hier kann alles passieren, von spontaner Teleportation bis hin zu einem zur Seite sprechenden Blixa Bargeld, der die Handlung mit pointierten Monologen immer wieder unterbricht.

Zum Bundesstart

Anhedonia – Narzissmus als
Narkose

DEU 2016 R: Patrick Zimmer. D: Robert Stadlober, Wieland Schönfelder, Blixa Bargeld. 79 Min.

FSK: unbekannt