Nicht lange nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 wird der 19-jährige Deutschtürke Murat Kurnaz in Pakistan verhaftet, gefoltert und anschließend von den Amerikanern verschleppt. Er wird in Guantanamo interniert, wo er unter dem Vorwurf, ein islamistischer Terrorist zu sein, fünf Jahre lang unter unmenschlichen Bedingungen gefangen bleibt. Weil sich der ehemalige Türsteher, der den Glauben für sich entdeckte, beharrlich weigert zu gestehen, wird er psychisch und physisch gefoltert. Beweise gegen ihn finden sich keine. „Eindringlicher kann Menschenrechtskino nicht sein.“ (Kino.de)

In Kooperation mit Zephyr und Amnesty International.
Anschließend Diskussion mit dem Regisseur.

Zur Fotoausstellung Edmund Clark

5 Jahre Leben

(Kurnaz - 5 Jahre Leben)

DEU 2013 R: Stefan Schaller. D: Sascha Gersak, Ben Miles. 96 Min.

FSK: frei ab 12 Jahren